Zurück zur Blogübersicht
| Freizeit, Technik

Auf einer Betriebshofführung die rnv entdecken

Eine aufgebockte Straßenbahn in der Werkstatt der rnv

Was passiert hinter den Kulissen?

Was verbirgt sich eigentlich hinter einem Verkehrsbetrieb? Klar, da sind die Straßenbahnen, Busse und fips-Shuttles, die draußen herumfahren. Und da sind die Leute, die die Busse, Bahnen und fips-Shuttles lenken. Und die Menschen in der Betriebszentrale, die organisieren, dass auch alles richtig fährt. Und die Personen, die in der Werkstatt die Busse und Bahnen reparieren, wenn mal etwas kaputt geht. Und die Ausbilder für das Fahrpersonal. Und… ganz schön viele, eigentlich.

Die rnv ist ein Verkehrsbetrieb, so viel ist klar. Aber am besten versteht, was eigentlich an gemeinsamer Anstrengung dahintersteckt, den ÖPNV im Herzen der Metropolregion zu betreiben, wer alles mit eigenen Augen sieht. Dieser unschlagbare Einblick in die Vielzahl an Abteilungen und Arbeitsbereichen ist als Betriebshofführung möglich. Diese Führungen durch den Betriebshof wurden in den vergangenen Jahren immer mehr, auch, da es glücklicherweise mit der abklingenden Pandemie wieder einfacher möglich ist. Diese Führungen wurden für ganz verschiedene Besuchergruppen unterschiedlichster Organisationen durchgeführt. Für viele der Gäste ist es grundsätzlich beeindruckend, was alles im Hintergrund geschehen muss, um einen reibungslosen Betrieb am Laufen zu halten.

Für die rnv sind solche Führungen auch ein großer Vorteil. Nicht nur werden der Besuchergruppe die Werkstatt, das Ausbildungszentrum und vieles mehr vorgestellt, um Interesse an einem Beruf zu wecken und vielleicht zukünftige Kollegen (im Fall von Schulklassen die Kollegen von übermorgen) zu finden. Auch ist jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer jemand, der im Nachgang der Führung anderen vom Aufwand, der hinter der Aufgabe ÖPNV steckt, erzählen kann – in den allermeisten Fällen anerkennend, so unsere Erfahrung. 

Verschiedenste Besuchergruppen mit verschiedenen Interessen

Eine Führung, um zu zeigen, wie die Arbeit der rnv abläuft, kann dabei viele Gesichter haben – je nachdem, welche Organisation zu Besuch ist. Die häufigsten Gäste auf den bisherigen Betriebshofführungen sind bislang die Bildungseinrichtungen. Ob kleinere Besucher aus Kindergärten und Schulen oder auch größere Besucher aus Abendschulen – allen wird ein dem Interesse entsprechender Einblick in den Betrieb gewährt. Daneben können aber auch ganz andere Gruppen eine Führung bekommen. Im zurückliegenden Jahr waren das Seniorenkreise, Vereine oder auch ein Diakonisches Werk. Privat kann eine Führung zwar leider nicht durchgeführt werden, aber dafür gibt es immer noch den Tag der offenen Tür, der 2024 wieder stattfindet.

Ganz egal, wer uns besucht, eine grundlegende Begeisterung für Straßenbahnen ist meistens bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern spür- und sichtbar. Außerdem ist allen Führungen gemein, dass sie von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der rnv, den Fachkräften vor Ort mit ihrem Know-How und ihrer authentischen Art, geleitet werden. Oft nehmen die Gäste besonders viel mit, wenn sie von jemandem durch die Werkstatt geführt werden, der sich dort wirklich auskennt und die vielen Inhalte sympathisch und nahbar präsentieren kann. Diese Kolleginnen und Kollegen sind es, die die beliebten Führungen überhaupt möglich machen und den Verkehrsbetrieb rnv als lebendiges Unternehmen mit vielen Tätigkeiten und Aufgabenfeldern präsentieren, die alle hinter einem laufenden ÖPNV stecken.

Infobox

Wo sind Betriebshofführen möglich?
Auf den rnv-Betriebshöfen in Mannheim in der Möhlstraße 27, in Ludwigshafen in der Hauptstraße 320 sowie in Heidelberg in der Bergheimer Str. 155.

Für wen werden Betriebshofführungen angeboten?
Für Unternehmen, Einrichtungen und Organisationen – mit Besuchergruppen jeden Alters, für Schulklassen, Vereine oder auch Seniorenkreise. Führungen für Privatgruppen sind allerdings nicht möglich.

Was kostet eine Betriebshofführung?
Die Führungen sind kostenlos.

Wie kurzfristig lässt sich die Betriebshofführung organisieren?
Etwas zeitlicher Vorlauf sollte eingerechnet werden – die Besuchergruppen sollten einige Wochen vor ihrem Wunschdatum anfragen.

Wie wird eine Betriebshofführung angefragt?
Am besten eine E-Mail an betriebshoffuehrung(at)rnv.online.de schreiben. Zum Abmachen einer Führung bitte die eigene Organisiation angeben sowie die Information, wie groß die Besuchergruppe ist, in welchem Alter die Teilnehmer sind, und was der Zeitraum ist, in dem die Führung möglichst stattfinden sollte.

Mehr Infos sind auch hier zu finden: https://www.rnv-online.de/unternehmen/betriebshoffuehrungen/


Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld