Zurück zur Blogübersicht
| Mensch, Fortschritt

Üben für den Ernstfall

Veröffentlicht von René Weintz

Realitätsnah wird gemeinsam trainiert

Notfall-Übungen sind notwendig, damit bei einem Unfall alles reibungslos läuft und alle Retter wissen wie, wo und was zu tun ist. Deshalb trainieren regelmäßig Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte den Ernstfall.

Auf unsere Initiative hin wurde nun diese großangelegte realitätsnahe Situation gestellt und gemeinsam geübt. Die Situation: Zusammenstoß eines PKW mit einer Bahn. Dazu eine verletze Person im Auto und leicht verletzte Fahrgäste. Jetzt müssen alle Räder in einander greifen und es muss in möglichst Kurzer Zeit Hand in Hand das Beste für die Verletzten getan werden. Außerdem muss nach zügiger Versorgung aller Verletzten die Unfallstelle geräumt und die Strecke wieder freigegeben werden, damit der Verkehr wieder rollen kann.

Bei einer solchen Übung sieht man schnell, wie gut alle Beteiligten zusammenarbeiten und wo Ansatzpunkte zur Verbesserung im Rettungsablauf sind. So soll in Zukunft bei einem realen Unfall noch schneller, effektiver und besser geholfen werden. Im Ernstfall spart das Üben hoffentlich lebensrettende Minuten.

Etwa 60 Menschen waren mit einem besonders hohen Maß an Engagement an der Rettungsübung im Februar 2019 in Höhe des Mannheimer Maimarktes beteiligt. Weitere Trainings werden folgen.

Video

Bildergalerie


Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben


* Pflichtfeld