Zurück zur Blogübersicht
| Mensch, Freizeit

Urlaub zu Hause

rnv-Bahn vor Saline in Bad Dürkheim

Raus mit Euch!

Eigentlich haben wir uns alle nach der schwierigen Zeit, die hinter uns liegt, ein bisschen Urlaub verdient. Für viele hat das Jahr, das seit März eine gefühlte Universal-Pausetaste gedrückt hielt, erst seit ein paar Wochen langsam wieder begonnen. Das Problem ist nur, dass die Corona-Pandemie eben noch nicht ausgestanden ist. Das hat auch massive Auswirkungen auf unseren Sommerurlaub. Nicht wenige verzichten in diesem Jahr auf die Reise an den Strand im Süden, zum Camping im Norden, den Backpacking-Trip im Osten oder das Städtewochenende im Westen. Schließlich sind viele beliebte Urlaubsländer aktuell noch Corona-Risikogebiete, aber auch die inländischen Ferienorte sind mittlerweile ziemlich überbucht.

Deshalb lohnt es sich in diesem Sommer noch mehr als sonst, einmal einen Blick vor die eigene Haustür zu werfen. Wer das Vorurteil ablegt, dass Urlaub immer ein paar Wochen lang und in der Ferne stattfinden muss, der wird feststellen, dass es zwischen Haardt und Odenwald so einiges zu entdecken gibt – und zwar bequem und stressfrei mit Bus und Bahn.

Home-School’s out for Summer

Das gilt ganz besonders für Familien mit Kindern. In den Wochen und Monaten des Home-Office und Home-Schoolings wurde es in manchen Haushalten schließlich nach und nach ganz schön eng. Da sind Freizeitangebote und Ausflugsziele willkommen, die sowohl den lieben Kleinen als auch den Eltern etwas bieten. Klar, viele Orte kennt man vom Namen – aber häufig lässt man die lokalen Ausflugsziele dann doch so lange liegen, bis man sie wieder vergisst. Wie wäre es denn beispielsweise mit einem Besuch des Luisenparks in Mannheim? Hier finden die Kinder reichlich Gelegenheit zu Spaß und Spiel und können zudem allerhand Tiere aus fünf Kontinenten bestaunen. Sind die Kleinen schon alt genug, um kurz unbeaufsichtigt zu bleiben, haben die Eltern derweil vielleicht die Chance, im Teehaus zu entspannen.

Egal ob man nun eine Familie zu bespaßen hat oder einfach nur etwas mit Freunden unternehmen will, bietet sich außerdem ein Ausflug in die Natur in der Region an. Die Startpunkte liegen dabei teilweise mitten in den Innenstädten: Direkt vom Heidelberger Bismarckplatz aus kann man sich zu einem wunderschönen Rundwanderweg über den weltberühmten Philosophenweg zum Heiligenberg und zurück in die Innenstadt aufmachen.

rnv-Bus und Sommerblumen am Bismarckplatz in Heidelberg

Wir können auch Toskana

Auch links des Rheins wird viel geboten. Und wenn wir schon nicht in die Toskana fahren sollen, trifft es sich gut, dass die „Toskana Deutschlands“ nicht weit ist. Bad Dürkheim beispielsweise ist ein idealer Ausgangspunkt, wenn man Wanderungen zu den Burgen im Pfälzer Wald oder durch die schmucken Weindörfer der Region unternehmen will. Da es ja bekanntermaßen auch die Kurpfälzer gerne in die Pfalz zieht, haben wir für den Sommer übrigens wieder einen alten Bekannten reaktiviert: Der rnv-Express schafft an Sonntagen für Ausflügler wieder eine direkte Verbindung zwischen Heidelberg und Bad Dürkheim. Gerade in und um Bad Dürkheim (jedoch bei weitem nicht nur dort) tritt noch ein weiterer Vorteil der An- und Abreise mit Bus und Bahn in den Vordergrund. Das primäre landwirtschaftliche Erzeugnis in einer Weinregion lässt sich nun mal am entspanntesten genießen, wenn die zähen Verhandlungen, in denen die Fahrerin oder der Fahrer für die Rückreise ausgemacht wird, unterbleiben können. Das gilt besonders, wenn Riesling und Müller Thurgau ohnehin die Hauptattraktion des Ausflugs sind. Die Linie 9 klappert auf der Strecke der Rhein-Haardtbahn schon eine ganze Reihe schmucker Weindörfer ab.

Ausflugsziele für einen ganzen Sommer

Mit freundlicher Unterstützung des VRN haben wir diese und noch viele weitere Ausflugstipps zusammengestellt. Alle haben gemeinsam, dass sie bequem mit den Bussen und Bahnen der rnv erreichbar sind. Übrigens: Alle Ausflüge sowie weitere Freizeittipps für das gesamte Verbundgebiet des VRN sind unter www.vrn.de zu finden. Die Broschüren sind außerdem in unseren Mobilitätszentralen erhältlich.


Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben


* Pflichtfeld