Zurück zur Blogübersicht
| Mensch, Fortschritt

Winter(fahrplanwechsel) is coming

A Song of Fahrplan and Gleis

Zieht euch warm an, das Warten hat ein Ende, denn der Winter naht! Während sich Game of Thrones-Fans noch bis April gedulden müssen, ist es für ÖPNV-Anhänger am 9. Dezember soweit: Winterfahrplanwechsel is coming! Zahlreiche Änderungen bei Bus und Bahn sorgen in den sieben Königsreichen der Metropolregion für Aufruhr, denn sie bringen bessere Anschlüsse, mehr Pünktlichkeit und sogar ein paar neue Linien mit sich.

Unsere Fahrplanexperten können ein Lied von Feuer und Eis singen, denn jede kleine Änderung - sei es auch „nur“ die frühere Abfahrt eines Busses – hat Folgen und direkte Auswirkungen auf das gesamte Netz. Auch in diesem Winter waren unsere Kolleginnen und Kollegen wieder fleißig und haben die eisige Mauer überwunden, sodass unsere Fahrgäste noch besser #hiekumme und auch wieder #hämkumme.

Was genau sich in den sieben Königslanden ändert, haben wir hier zusammengefasst:

  • Eiseninseln und Flusslande (Ludwigshafen)

    In Ludwigshafen ergeben sich keine wesentlichen Änderungen bei den Stadtbahnen und Bussen. Zum Fahrplanwechsel wird das Fahrtangebot der Linie 85 angepasst.

  • Das Tal (Heidelberg)

    Die Eppelheimer und Heidelberger haben es geschafft: der Neubau der Autobahnbrücke zwischen Eppelheim und Heidelberg und der Bau der Bahnstadt-Straßenbahnstrecke sind endgültig abgeschlossen. Bewohner und Besucher können ab Sonntag, 9. Dezember, die direkte Straßenbahnanbindung an das Heidelberger Zentrum, den Hauptbahnhof und damit natürlich an das gesamte rnv-Streckennetz nutzen.

    Das bedeutet, unsere Linie 22 fährt mit einem geänderten Linienweg wieder zwischen Eppelheim und Bismarckplatz. Und auch auf der Strecke der Linie 26 zwischen Kirchheim und Bismarckplatz gibt es einige Änderungen hinsichtlich der Linienführung. Dies hat auch Auswirkungen auf den Fahrtweg der Buslinie 33.

    Aufgrund der fortschreitenden Bauarbeiten am Heidelberger Hauptbahnhof – inzwischen haben wir Phase 3 erreicht – wurden die Linien 21, 24, 31, 32/32A und 34 in Fahrtweg und Linienführung verändert und angepasst.

  • Der Norden (Mannheim)

    Dort weiten wir mit dem Fahrplanwechsel das Angebot mit zwei komplett neuen Buslinien aus: Die Linien 66 und 67 schließen in Zukunft die ehemaligen US-Wohnsiedlungen Taylor in Vogelstang sowie FRANKLIN in Käfertal an das ÖPNV-Netz in Mannheim an. Darüber hinaus wird die Buslinie 50 zwischen Neuostheim und Waldhof zukünftig durch die Linie 45 ergänzt, die auf einem neuen, verlängerten Fahrtweg bis in den Stadtteil Waldhof und von dort wieder zurückfährt.

Und während der ewige Winter in Westeros schon mal ein paar Jahre dauern kann, gibt es bei der rnv bereits im Juni den nächsten Sommer. Denn nach dem Fahrplanwechsel ist vor dem Fahrplanwechsel – oder wie man im Hause rnv sagt: Mit gutem Gefühl unterwegs.

Infobox

Alle Details zum nahenden Winter(fahrplanwechsel) haben wir auf unserer Webseite unter www.rnv-online.de/winterfahrplan2018 bereitgestellt.


Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben


* Pflichtfeld