Zurück zur Blogübersicht
| Mensch, Freizeit

Don’t Panic

Dieser Beitrag wurde von Vivica Bullert (rnv-Auszubildende zur Industriekauffrau) erstellt und redaktionell bearbeitet vom rnv-Blog-Team.

Schon mal Flughafensyndrom gehabt?

Menschen huschen vorbei, kreuz und quer, ihre Koffer im Schlepptau. Alle haben ein klares Ziel vor Augen, den routinemäßigen Ablauf eines Fluges ins Gedächtnis gebrannt. Durchsagen führen die Reisenden wie unsichtbare Hände über die vielen Flure. Und inmitten dieses perfekt organisierten Treibens steht man das erste Mal ganz allein. Hilflos schaut man mal nach rechts und links. Eigentlich wollte man ja nur schnell in den Flieger, doch dieses Gewusel von Menschen und die vielen Stationen, die man durchzulaufen hat, bringen einen gewaltig aus der Spur. Galt das aus dem Lautsprecher einem selbst oder eher der Gruppe von Leuten weiter vorne? Wo ist denn jetzt Terminal 1? Und warum um alles in der Welt sieht der Flughafenspießrutenlauf bei anderen Menschen so makellos aus?!

Definitiv keine unbekannte Situation, die hier beschrieben ist. Man befindet sich das erste Mal auf fremdem Gebiet und geht in seiner kompletten Planlosigkeit und der folgenden Unsicherheit in der strukturierten Masse unter, während diese scheinbar locker ihrem Ziel entgegenläuft. Ich nenne es das Flughafensyndrom. Don´t worry, jeder fühlt sich mal mutterseelenallein und spürt Befangenheit in sich aufsteigen. Nur hat man dummerweise keinen Einblick in die Köpfe anderer, um dies zu bestätigen.  

Den Überblick bei der Jobs for Future behalten            

Vom 13.bis 15. Februar 2020 findet die Jobs for Future Messe statt. Mehr als 300 Aussteller präsentieren sich dabei auf dem Maimarktgelände in Mannheim und informieren rund um Ausbildung und Beruf. Mittlerweile als Must-have der Wintermonate etabliert, ist die Messe schon seit 2001 in Mannheim vertreten. Rund 40.000 Besucher kommen hier jährlich vorbei. Darunter auch so einige Schülerinnen und Schüler, denen man zutrauen könnte, sich unwohl zu fühlen.  

Schon allein beim bloßen Anblick der mit Ständen zugepflasterten Halle treten bei manchen jungen Besucherinnen und Besuchern Symptome des Flughafensyndroms auf, die Zweifel werden groß: Wo genau fängt man hier an? In alphabethischer Reihenfolge der Firmennamen oder doch lieber beim Stand mit der Nummer 1? Sollte man eigentlich alle Betriebe abklappern? Und… was fragt man denn da? Wieso sieht das mal wieder bei den anderen so easy aus?

Liebe Schulbankdrücker,

Entwarnung - es ist alles halb so wild! Die Ansprechpartner der Betriebe reden auf solchen Messen mit abertausenden Schülern. Deshalb ist es total in Ordnung, wenn Ihr zugebt, noch keine Ahnung zu haben, was genau Ihr fragen wollt. Schließlich ist es Sinn und Zweck der Veranstaltung, dass Schüler, die kurz vor ihrem Abschluss stehen, sich hier mit Fachleuten austauschen und Fragen klären können. Als Eisbrecher könnt Ihr ruhig die Frage nach einem allgemeinen Überblick über das Unternehmen stellen. Ehe Ihr euch verseht, seid ihr auch schon in ein Gespräch verwickelt.

Außerdem ist schon mit ein bisschen Vorbereitung viel gewonnen: Auf der Homepage der Jobs for Future gibt es einen Hallenplan, auf dem alle Betriebe aufgelistet, nummeriert und mit einer Platznummer versehen sind. Ausgedruckt könnt Ihr ihn bequem auf der Fahrt zur Messe noch in der Straßenbahn zusammen mit euren Freunden bearbeiten. Markiert zum Beispiel alle Betriebe, die für euch interessant sein könnten, mit einem Buntstift. So top vorbereitet wird die Messe zum Kinderspiel.

Die rnv wird natürlich auch auf der Jobs for Future vertreten sein. Kommt doch einfach mal am Stand 758 vorbei und bekämpft das Flughafensyndrom doch gleich in einem Gespräch mit unseren Azubis.

Infobox

Die Jobs for Future Messe findet vom 13. bis 15. Februar 2020 jeweils von 10 bis 17 Uhr in der Maimarkthalle in Mannheim statt.  Knapp über 300 Aussteller präsentieren ihre Unternehmen auf 7500 Quadratmetern. Die Ausstellernummer der rnv ist die 758. Weitere Infos: https://www.jobsforfuture-mannheim.de/home

Weitere Messen und Veranstaltungen der rnv:

Startklar 24. April 2020, auf dem rnv-Betriebshof (Möhlstraße 27) in Mannheim. Weitere Infos: https://startklar-mannheim.de/

Sprungbrett 25. und 26. September 2020 in der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen. Weitere Infos: https://sprungbrett-lu.de/


Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben


* Pflichtfeld