Zurück zur Blogübersicht
| Technik, Fortschritt

It´s not a Videogame – it´s a FahrSim

Veröffentlicht von René Weintz

Üben für den Ernstfall

Immer dichterer Verkehr, unaufmerksame oder abgelenkte Verkehrsteilnehmer, komplexe Verkehrsplanung und ständiger Zeitdruck verlangen auch eine angepasste Ausbildung.

Deshalb haben wir jetzt einen FahrSim (Fahrsimulator für Straßenbahnen). Aber nicht zum Spielen, sondern zum effektiven Lernen. Nach insgesamt drei Jahren Vorbereitung und technischer Umsetzung haben wir im August 2018 unseren FahrSim der Öffentlichkeit präsentiert – jetzt steht die Anlage voll für die Aus- und Weiterbildung unseres Fahrpersonals zur Verfügung.

Jedes Jahr bilden wir zwischen 60 und 100 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus – Tendenz steigend. Außerdem werden mehr als 1.000 Fahrerinnen und Fahrer kontinuierlich weitergebildet. Mit dem FahrSim können sehr viel mehr und ernstere Szenarien trainiert werden als in einer Straßenbahn im Regelbetrieb. Die gesamte Gruppe kann an den Erfahrung des jeweiligen Fahrschülers teilhaben. Der Blick über die Schulter ermöglicht damit allen neue Erkenntnisse.

    Infos zur Ausstattung

    • Die beiden Kabinensimulatoren wurden originalgetreu unserem Fahrzeugtyp RNV6 von Bombardier nachempfunden.
    • Beide Simulatoren sind mit einem Bewegungssystem ausgestattet.
    • Die Ausbilderstation hat vollständigen Zugriff auf alle Simulatoren. Hier kann der Ausbilder die Rolle des Trainers, der Leitstelle und von Fahrgästen übernehmen.
    • Derzeit sind insgesamt ca. 36 Kilometer virtuelles Streckennetz befahrbar.
    • Es gibt getrennte und vollklimatisierte Kabinen für jeden Simulator.
    • Ein 86“ Display ermöglicht der Fahrschulgruppe eine erweiterte Mitschau.
    • Der FahrSim kommt derzeit zwischen 40 und 60 Stunden pro Woche im Zweischichtbetrieb zum Einsatz.

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Kommentar schreiben


    * Pflichtfeld